Drei Verkehrstote in der vergangenen Woche

352 Verkehrstote zwischen 1. Jänner und 12. Oktober 2014

Zwischen 6. Oktober und 12. Oktober 2014 starben auf Österreichs Straßen drei Menschen bei Verkehrsunfällen.

Die Opfer in der vergangenen Woche waren ein Pkw-Lenker, ein Motorrad-Lenker und eine Fußgängerin. Die 70-jährige wollte die Fahrbahn einer Bundesstraße im Freilandbereich und bei einsetzender Dunkelheit überqueren und wurde von einem 31-jährigen Pkw-Lenker übersehen und erfasst. Zwischen Freitag und Sonntag verunglückten zwei Verkehrsteilnehmer tödlich, darunter der Motorrad-Lenker.

Auf Bundesstraßen kamen in der Vorwoche zwei Menschen ums Leben, auf Landesstraßen einer. Die drei Verkehrstoten mussten im Bundesland Oberösterreich beklagt werden.

Vermutliche Hauptunfallursachen waren in zwei Fällen nicht angepasste Fahrgeschwindigkeit. Bei einem Unfall konnte die Ursache bislang nicht ermittelt werden. Ein Unfall war ein Alleinunfall.

Vom 1. Jänner bis 12. Oktober 2014 gab es im österreichischen Straßennetz 352 Verkehrstote (vorläufige Zahl). Im Vergleichszeitraum 2013 waren es 371 und 2012 419.