EM-Qualifikation: Österreich siegt mit 4:1 gegen Schweden

Österreichs Nationalmannschaft hat sich am Dienstag, den 8.9.2015 für die Europameisterschaft 2016 in Frankreich qualifiziert. Das ÖFB-Team gewann in Solna gegen Schweden mit 4:1 (2:0) und sicherte sich vorzeitig den Sieg in der Qualifikationsgruppe G. Die Elf von Teamchef Marcel Koller steht damit schon vor den abschließenden zwei Spielen als EM-Teilnehmer fest.

David Alaba mit einem verwandelten Foulelfmeter (9.) und Martin Harnik (38.) legten in der Friends Arena vor 48.355 Zuschauern schon vor der Pause den Grundstein für den Sieg. Nach dem Seitenwechsel machten Marc Janko (76.) und Harnik mit seinem zweiten Treffer (88.) noch einen hohen Erfolg perfekt. Den Schweden gelang durch Zlatan Ibrahimovic (91.) nur Ergebniskosmetik. Es war der siebente Pflichtspielsieg für die ÖFB-Truppe in Folge, in den jüngsten neun Bewerbspartien gab es keine Niederlage mehr.

Österreich hat zum ersten Mal überhaupt auf sportlichem Wege das Ticket für eine EM-Endrunde gelöst. 2008 war die ÖFB-Auswahl als Mit-Gastgeber automatisch qualifiziert. Schweden fiel in der Gruppe G im Kampf um das zweite Fixticket mit zwölf Punkten hinter Russland (14) auf Rang drei zurück.

Endstand:

Schweden – Österreich 1:4 (0:2)
Solna, 48.355 Zuschauer, SR Carballo (ESP)

Tore: Ibrahimovic ( 91.) bzw. Alaba (9./Elfmeter), Harnik (38., 88.), Janko (76.)

Gelbe Karten: Granqvist bzw. Junuzovic, Janko

EM-Qualifikation, achter Spieltag

Gruppe G

Quelle: ORF