Russischer Kampfjet im syrisch-türkischen Grenzgebiet abgeschossen

Bild: Screenshot Twittervideo von „ANADOLU AJANSI“

Nach Angaben der türkischen Streitkräfte haben diese ein Kampfflugzeug im türkisch-syrischen Grenzgebiet abgeschossen.

Das Verteidigungsministerium in Moskau bestätigte, dass ein russisches Kampfflugzeug vom Typ „Suchoi“ in Syrien vermutlich nach Beschuss vom Boden aus abgestürzt sei.

Das Ministerium in Moskau bestreitet die türkische Darstellung, wonach der Jet den türkischen Luftraum verletzt habe. Nachweislich sei das Flugzeug die ganze Zeit über syrisches Territorium geflogen, hieß es.

Laut den türkischen Streitkräften hat ein Flugzeug unbekannter Herkunft  den türkischen Luftraum verletzt und mehrfache Warnungen innerhalb von fünf Minuten ignoriert.

Anschließend hätten zwei türkische F16-Kampfflugzeuge den Jet den Einsatzregeln entsprechend in der Grenzregion Hatay abgeschossen.

Zwei Piloten konnten sich laut Augenzeugen durch das Auslösen ihrer Schleudersitze retten. Einer von ihnen soll sich nach Angaben eines türkischen TV-Senders in Händen einer regionalen Rebellengruppe befinden. Vom zweiten Piloten fehlt bisher jede Spur.

 

Hilfsquelle: Euronews