Plötzlicher Wintereinbruch 2015

In Wien und anderen Teilen von Österreich begann es seit heute Vormittag heftigst zu schneien. Auf nahezu allen Straßen ging es nur zäh voran und Straßenbahnen mussten teilweise wegen eingefrorenen Weichen einen längeren Aufenthalt in den Stationen halten.

Wir von mass-home waren an einem international zentralen Ort in Wien, nämlich am Wiener Hauptbahnhof und haben für euch einige Fotos gemacht:

Nach dem aktuellen Wintereinbruch können sich Rodel-Begeisterte auf fünfzehn Rodelhügeln in Wien austoben

Für viele Rodel-Begeisterte bringt der Wintereinbruch endlich etwas Schnee und das damit verbundene Rodel-Vergnügen. Denn auch in Wien lässt es sich gut und sicher Schlitten fahren. In fünfzehn Wiener Parkanlagen gibt es kleinere und größere Hügel und Hänge, die sich zum Rodeln eignen. Diese wurden vom TÜV Austria auf ihre Sicherheit hin geprüft. Zudem kommt: Rodelhügel in Wien lassen sich problemlos und umweltfreundlich mit den Öffi’s erreichen.

Rodeln bis 21 Uhr bei Flutlicht im Prater

Seit Tagen sind auch die Beschneiungsanlagen der Wiener Stadtgärten auf der Jesuitenwiese im Prater und im Donaupark am Kaffeehaushügel im Einsatz. Je nach Schneequalität bietet der zehn Meter hohe Rodelhügel im Prater eine 30 bis 60 Meter lange Abfahrt. Und das täglich bis 21:00 Uhr, denn so lange bleibt die Flutlichtanlage aufgedreht.

Auskünfte zum Rodelhügel auf der Jesuitenwiese bietet ein Tonbanddienst der Wiener Stadtgärten: 4000-97200.

Die Wiener Rodelhügel

o 02., Prater-Jesuitenwiese (Beschneiungsanlage)
o 03., Stadtpark/Kinderpark
o 03., Schweizergarten
o 04., Alois-Drasche-Park
o 05., Einsiedlerpark
o 06., Alfred-Grünwald-Park
o 09., Arne-Carlsson-Park
o 10., Kurpark Oberlaa/Parkmitte
o 11., Luise-Montag-Park
o 12., An den Eisteichen gegenüber Nummer 22
o 13., Roter Berg
o 18., Pötzleinsdorfer Schloßpark
o 21., Floridsdorfer Wasserpark/An der Oberen Alten Donau gegenüber Nummer 23
o 22., Donaupark/Kaffeehaushügel (Beschneiungsanlage)
o 23., Fridtjof-Nansen-Park